Prof. Dr. Henrik Pfeiffer

Kontaktdaten

Kochstraße 6
91054 Erlangen
Raum:2.010

Telefon:09131 85 22204
E-Mail:henrik.pfeiffer@fau.de

Institution:Lehrstuhl für Altes Testament I (Geschichte und Literaturgeschichte)

Sprechstunden:nach Vereinbarung, Raum 2.010, Anmeldung über das Sekretariat, Zi. 0.007

 

Positionen und Funktionen:

  • Studiendekan Bereich Theologie (vom 01. Oktober 2016 bis 30. September 2019)
  • Mitglied des Fakultätsvorstands
  • Lehrstuhl für Altes Testament I (Geschichte und Literaturgeschichte):
    Lehrstuhlinhaber
  • Stellvertretender Hausvorstand
  • Zentralinstitut Anthropolgie der Religion(en) (ZAR):
    Mitglied des ZAR

 

Lebenslauf:

  • 1986-1992 Studium der Evangelischen Theologie am Sprachenkonvikt Berlin (Ost) (= Kirchliche Hochschule der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg) und der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1993-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Lehrstuhl Prof. Dr. Köckert)
  • 1997 Promotion zum Dr. theol. in Berlin (Prof. Dr. Köckert)
  • 2003 Habilitation im Fach Altes Testament in Berlin
  • 2003 Privatdozent für Altes Testament in Berlin
  • 2004 Hanns-Lilje-Preis zur Förderung der Theologischen Wissenschaft der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • 2006-2008 Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • SoSe 2007 Lehrauftrag zur Verwaltung der vakanten Professur Altes Testament an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • seit WS 2009/10 Ordinarius auf dem Lehrstuhl Altes Testament I (Geschichte und Literaturgeschichte) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Forschungsinteressen

Literatur- und Religionsgeschichte des antiken IsraelLaufende Forschungs- und Publikationsvorhaben

Kommentierung des Richterbuches für das Handbuch zum Alten Testament (HAT)

Erarbeitung einer Religionsgeschichte Syriens und Palästinas im Rahmen des Sammelwerkes Religionen des Alten Orients für die Grundrisse zum Alten Testament (GAT)

Bearbeitung des Richterbuches im Rahmen der Durchsicht der Lutherbibel.Betreute Projekte

Manuel Schäfer, Kompositionsgeschichtliche Studien zu den Simsonerzählungen (Jdc 13-16)

Martin Schott: Zwischen Protosacharja und Maleachi. Eine kompositionsgeschichtliche Analyse von Sach 9-14 (Diss.)

Sarah Schulz: Die Komposition der sog. „Anhänge“ zum Richterbuch (Diss. abgeschlossen)

 

Publikationen

Monografien:

Das Heiligtum von Bethel im Spiegel des Hoseabuches, FRLANT 183,1999.

Jahwes Kommen von Süden. Jdc 5; Hab 3; Dtn 33 und Ps 68 in ihrem literatur- und traditionsgeschichtlichen Umfeld, FRLANT 211, 2005.

Herausgeberschaft:

C. Hagedorn/ H. Pfeiffer (Hg.), Die Erzväter in der biblischen Tradition, BZAW 400, Berlin / New York 2009

Aufsätze:

Zechen und Lieben. Zur Frage einer Göttin-Polemik in Hos 4,16-19, UF 28, 1996, 495-511.

Der Baum in der Mitte des Gartens. Zum überlieferungsgeschichtlichen Ursprung der Paradieserzählung, Teil I: Analyse, ZAW 112, 2000, 487-500.

Der Baum in der Mitte des Gartens. Zum überlieferungsgeschichtlichen Ursprung der Paradieserzählung, Teil II: Prägende Traditionen und theologische Akzente, ZAW 113, 2001, 2-16.

Bemerkungen zur Ritualgeschichte von Lev 16, in: T. Richter u.a. (Hg.), Kulturgeschichten. Altorientalische Studien für Volkert Haas zum 65. Geburtstag, Saarbrücken, 2001, 314-326.

„Ein reines Herz schaffe mir, Gott!“. Zum Verständnis des Menschen nach Ps 51, ZThK 102, 2005, 293-311.

Jahwes Kommen von Süden. Herkunft und Alter einer zentralen Vorstellung im Alten Testament, Jahrbuch der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 2006, 115-120.

Gottesbild und Kosmologie. Ein Korreferat, in: Chr. Markschies/ J. Zachuber (Hg.), Die Welt im Bild, AKG 107, Berlin-New York, 2008.

Sodomie in Gibea. Der kompositionsgeschichtliche Ort von Jdc 19, in: C. Hagedorn/ H. Pfeiffer (Hg.), Die Erzväter in der biblischen Tradition, BZAW 400, Berlin / New York 2009, 267-289.

König Jahre und das Chaos. Zur Rezeption des Chaoskampfmotivs im Alten Testament. In: Gemeinhardt, Peter/Zgoll, Annette (Hrsg.), Weltkonstruktionen. Religiöse Weltdeutung zwischen Chaos und Kosmos vom Alten Orient bis zum Islam, Orientalische Religionen in der Antike 5. Tübingen 2010, S. 65-85.

Die Trennung von Himmel und Erde im ägyptischen Weltbild, in: Chr. Markschies u.a. (Hg.), Atlas der Weltbilder, Berlin 2011, 2-10.

Die Herkunft Jahwes und ihre Zeugen, BThZ 30, 2013, 11-43.

„Retterbuch“ und Richterbuch, ZAW 127, 2015, 429-439.

Lexikonartikel:

Art.: Adam und Eva, in: M. Bauks/ K. Koenen (Hg.), Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet, 2007, http//www.wibilex.de.

Art.: Eden, in: M. Bauks/ K. Koenen (Hg.), Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet, 2007, http//www.wibilex.de.

Art.: Paradies/ Paradieserzählung, in: M. Bauks/ K. Koenen (Hg.), Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet, 2007, http//www.wibilex.de.

Art.: Mosesegen, in: M. Bauks/ K. Koenen (Hg.), Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet, 2007, http//www.wibilex.de.

Art.: Gottesbezeichnungen/ Gottesnamen, M. Bauks/ K. Koenen (Hg.), Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet, 2007, http//www.wibilex.de.• Art.: Bethel (Deity), EBR III, 2011, Sp. 965f.

Art.: Bethel (In Judah), EBR III, 2011, Sp. 967.

Art.: Bethel (North of Jerusalem) II, EBR III, 2011, Sp. 968-971.Rezensionen:

Rez. zu K. Koenen, Bethel. Geschichte, Kult und Theologie, OBO 192, 2003, OLZ 100, 2005, 495-500.

Rez. zu M. Köhlmoos, Bethel- Erinnerungen an eine Stadt. Perspektiven der alttestamentlichen Bet-El-Überlieferung, FAT 49, 2006, OLZ 102, 2007, 465-470.

Rez. zu Richter, Übersetzt und ausgelegt von Walter Groß mit Karten von Erasmus Gaß. Herdes Theologischer Kommentar zum Alten Testament, Freiburg 2009, ThLZ 136, 2011, 626-628.

Rez. zu W. Groß/E. Gaß, Studien zum Richterbuch und seinen Völkernamen, Stuttgarter Biblische Aufsatzbände. Altes Testament, Stuttgart 2012, ThLZ (2013 eingereicht).Kurzanzeigen in der Bücherschau der ZAW.Sonstiges:

Bearbeitung des Richterbuches im Rahmen der Durchsicht der Lutherbibel.