Seiteninterne Suche

Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik)

PD Dr. Ulrich Beuttler

 

PD Dr. Ulrich Beuttler

Biographische Notiz (in Auszügen)

Ulrich Beuttler ist seit September 2010 Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Bietigheim-Bissingen, Martin-Luther-Kirche. Nach dem Studium der Physik in Stuttgart von1987 bis1993 sowie dem Studium der evang. Theologie in Tübingen und Erlangen von 1993 bis 1998 war Ulrich Beuttler von 1998 bis 1999 als Honorardozent für Systematische Theologie an den theologischen Seminaren Unterweissach, Johanneum (Wuppertal) und Kirchberg /Jagst tätig. Es folgte das Vikariat und Pfarramt z.A. der Ev. Landeskirche in Württemberg, ehe er von 2002 bis 2010 als Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Systematische Theologie I der Universität Erlangen-Nürnberg bei Prof. Dr. W. Sparn und seit 2007 bei Prof. Dr. W. Schoberth tätig war. 2005 erfolgte die theologische Promotion in Erlangen (s.c.l.) und 2008 die Habilitation. Im Jahre 2010 übernahm Ulrich Beuttler die Vertretung des Lehrstuhls für Systematische Theologie II (Ethik).

Forschung

  • Dogmatik
  • Religionsphilosophie
  • Fundamentaltheologie
  • Dialog mit den Naturwissenschaften
  • Fundamentalethik
  • Umwelt-, Technik-, Bioethik

Publikationen (in Auswahl)

Die „offenen Dimensionen“ des raumzeitlichen Weltgeschehens – Skizze eines naturphilosophisch und theologisch verantworteten Weltbegriffs. In: Neue Zeitschrift für systematische Theologie und Religionsphilosophie 48 (2006), Heft 2, 200-221; Freier Wille oder neuronale Determination? Theologische Überlegungen zum Willensbegriff der Gehirn-Geist-Debatte. In: Theologische Beiträge 38 (2007), Heft 2, 63-76; Gottes Wirken in der Zeit – Über die Vereinbarkeit von Naturgesetzlichkeit und freiem Wirken Gottes. Eine Gottesbildklärung angesichts des naturwissenschaftlichen Weltverständnisses. In:  Georg Souvignier / Ulrich Lüke / Jürgen Schnakenberg / Hubert Meisinger (Hg.), Gottesbilder an der Grenze zwischen Naturwissenschaft und Theologie, Wissenschaftliche Buchgesellschaft: Darmstadt 2008, 94-103; Naturphilosophie als Brücke zwischen Theologie und Naturwissenschaft, dargestellt an den Kosmologien von K. Heim und A.N. Whitehead, GDJ 22 (2009), 47-68.; Naturwissenschaft und Religion. In: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 9, Stuttgart 2009, 58-64; Das Eucharistieverständnis von Papst Benedikt XVI. in ökumenischer Perspektive. In: Werner Thiede (Hg.), Der Papst aus Bayern. Person und Amt – Protestantische Wahrnehmungen, Leipzig 2010, 177-194; Strukturelemente und Wert des Lebens – theologisch-hermeneutische Überlegungen zum Lebensbegriff der Synthetischen Biologie (in Vorbereitung); Strukturen und Verhältnisse von Zeit, Ewigkeit und Naturgesetzen, Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (in Vorbereitung)

Mitgliedschaften (in Auswahl)

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
  • Gesellschaft für Evangelische Theologie
  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie
  • Karl-Heim-Gesellschaft
  • Deutsche physikalische Gesellschaft