Seiteninterne Suche

Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik)

Prof. Dr. Peter Dabrock

 

Prof. Dr. Peter Dabrock

Biographische Notiz

Prof. Dr. theol. Peter Dabrock, M.A., geb. 1964, seit Oktober 2010 Professor für Systematische Theo-logie (Ethik) am Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; von 1995-2002 Wiss. Ass. an der Ruhr-Universität Bochum; 2002-2008 Juniorprof. für Bioethik an der Philipps-Universität Marburg; 2008-2010 Professor für Sozialethik dort; 2008-2009 Dekan des FB Ev. Theologie dort; 2015 Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin (abgelehnt).
2004-2013 Mitglied (2008-2013 Vorstandsmitglied) der Zentralen Ethikkommission bei der Bundes-ärztekammer; seit Okt. 2010 Lehrstuhlinhaber für Syst. Theol. (Ethik) in Erlangen; seit 2010 Vorsit-zender der EKD‐ad‐hoc‐Kommission zu Fragen der Sexualethik; von 2011-2016 Mitglied der „European Group on Ethics in Science and New Technologies“ und seit 2011 Mitglied der DFG-Senatskommission für tierexperimen-telle Forschung; 2011 Ordination zum Pfarrer (Ehrenamt) der Ev.-Luth. Kirche in Bayern; seit 2012 Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrates und seit 2016 Vorsitzender des Deutschen Ethikrats; seit 2014 Mitherausgeber der „Zeitschrift für Evangelische Ethik“ sowie Mitglied in der Kammer für Öffentliche Verantwortung der EKD. (mehr…)

Forschungsgebiete

  • Soziale Gerechtigkeit (als Befähigungsgerechtigkeit)
  • Ethik der Gesundheitsversorgung
  • Ethik der Biomarker-basierten und Big Data-getriebenen Medizin (Systemmedizin, Biobanken, Forschung mit (induzierten) embryonalen Stammzellen; Präimplantationsdiagnostik; ethische Implikationen genetischer Befunde bei Adipositas)
  • Menschenwürde-Konzeptionen in der Bioethik
  • Ethik der Synthetischen Biologie
  • Konzepte zur Bearbeitung der Schnittstelle von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft (Bio-Objects – Bio-Subjects)
  • Ethik der Lebensformen
  • Metaethische Fragen in fundamentaltheologischer Perspektive (Gesundheit und Krankheit, Leiblichkeit)
  • Systemtheorie

Ausgewählte Publikationen (CRIS…)

Ausgewählte Bücher (mehr…)

  • (zusammen mit Ch. Frey u. St. Knauf) Repetitorium der Ethik. Für Studierende der Theologie,1997
  • Antwortender Glaube und Vernunft. Zum Ansatz evangelischer Fundamental­theologie 2000 
  • (zusammen mit L. Klinnert u. S. Schardien) Menschenwürde und Lebensschutz. Herausforderungen theologischer Bioethik, 2004
  • (zusammen mit J. Eurich und W. Maaser Hg.) Intergenerationalität zwischen Solidarität und Gerechtigkeit, 2008
  • (zusammen mit W. Nethöfel und S. Keil Hg.) Verantwortungsethik als Theologie des Wirklichen, 2009
  • (zusammen mit R. Denkhaus u. S. Schaede Hg.) Gattung Mensch, 2010
  • (zusammen mit M. Bölker, M. Braun und J. Ried Hg.), Was ist Leben – im Zeitalter seiner technischen Machbarkeit? Beiträge zu einer Ethik der Synthetischen Biologie, 2011
  • Befähigungsgerechtigkeit. Ein Grundkonzept konkreter Ethik in fundamental-theologischer Perspektive. Unter Mitarbeit von R. Denkhaus, 2012
  • (zusammen mit R. Augstein, C. Helfferich, S. Schardien, U. Sielert), Unverschämt – schön. Sexualethik: evangelisch und lebensnah, 2015

Ausgewählte Aufsätze (mehr…)

  • Capability-Approach und Decent minimum. Befähigungsgerechtigkeit als Kriterium möglicher Priorisierung im Gesundheitswesen, 2001
  • Zum Status angewandter Ethik in Auseinandersetzung mit Niklas Luhmann, 2002
  • Evangelische Fundamentaltheologie als responsive Rationalität, 2004
  • Rationierung von Gesundheitsleistungen aus Altersgründen? Perspektiven theologischer Ethik unter Berücksichtigung intergenerationeller Gerechtigkeit, 2006
  • Public Health Genetics and Social Justice, 2006
  • Das Befremden des Eigenen. Evangelisch-theologische Beobachtungen katholischer Moraltheologie und evangelischer Differenzen ihr gegenüber, 2006
  • Inklusion und soziale Gerechtigkeit. Eine theologisch-sozialethische Suchbewegung zwischen Rawls und Luhmann, 2006
  • Heil und Heilung. Theologisch-identitätsethische Unterscheidungen und ökumenische Herausforderungen im Verständnis von und im Umgang mit Gesundheit, 2006
  • Das Gut des öffentlichen Vernunftgebrauchs. Aktuelle Herausforderungen im Verhältnis von Kirche und Staat, 2007
  • Responding to “Wirklichkeit”. Reclaiming Bonhoeffer’s Approach to Theological Ethics between Mystery and Formation of the World, 2007
  • Wahrheitslose Werte? Theologische Anmerkungen zu gesellschaftlichen Erwartungen an die Kirchen als Wertelieferanten, 2007
  • Befähigungsgerechtigkeit als Ermöglichung gesellschaftlicher Inklusion, 2008
  • Risikodimensionen genetischer Tests für Adipositas – sozialethische Perspektiven, 2008
    „Gerechtigkeit erhöht ein Volk“. Ethische und ökumenische Anmerkungen aus evangelisch-theologischer Perspektive zu einem sozialtheoretischen Zentralbegriff, 2008
  • „Es gibt kein richtiges Leben im falschen!“? Theologische Anmerkungen zur Erwartung gesellschaftlicher Wertebildung durch die Kirchen, 2008
  • „Was heißt die Wahrheit sagen“ in fundamentaltheologischer Perspektive?, 2009
  • Playing God? Synthetic biology as a theological and ethical challenge, 2009
  • Drawing distinctions responsibly and concretely. A European Protestant perspective on foundational theological bioethics, 2010
  • Leibliche Vernunft. Zu einer Grundkategorie fundamentaltheologischer Bioethik und ihrer Auswirkung auf die Speziesismus-Debatte, 2010
  • (zusammen mit J. Ried) Kohärenz statt brechender Dämme. Ethische Beobachtungen zur politischen Debatte um die Präimplantationsdiagnostik, 2011
  • (zusammen mit A. Bialobrzeski, J. Ried) Privacy revisited? Old ideals, new realities, and their impact on biobank regimes, 2011
  • Diakonie. Die Gabe der Dienstgemeinschaft und die Aufgabe ihres Managements, 2011.
  • Die konstruierte Realität der sog. individualisierten Medizin – sozialethische und theologische Anmerkungen, 2011
  • (zusammen mit J. Ried, M. Braun) Unbehagen und kulturelles Gedächtnis. Beobachtungen zur gesellschaftlichen Deutungsunsicherheit gegenüber Synthetischer Biologie, 2011
  • (zusammen mit R. Denkhaus) Grauzonen zwischen Leben und Tod. Ein Plädoyer für mehr Ehrlichkeit in der Debatte um das Hirntod-Kriterium, 2012
  • Sozialethische Gesichtspunkte der aktuellen Debatte um die religiös motivierte Beschneidung nichteinwilligungsfähiger Jungen, 2012
  • Zum Gebrauch der Bibel in der Theologischen Ethik. Erörterungen angesichts der aktuellen Debatte um Homosexualität, 2012
  • „… nur in wenigen Fragen Eindeutigkeit oder gar Einstimmigkeit“. Zur Genealogie jüngerer bioethischer Stellungnahmen der EKD, 2012
  • (zusammen mit M. Braun, J. Ried, U. Sonnewald) A primer to ‘bio-objects’. New challenges at the interface of science, technology and society, 2013
  • „Ja lieber gesel, es heyst, ob es dyr geredt sey“ (WA 16,388). Das Alte Testament als Herausforderung theologischer Ethik, 2013
  • Brauchen wir eine neue Institutionenethik?, 2014
  • (zusammen mit J. Ried, M. Braun) Hybridisierungsdynamiken im Verständnis von und im Umgang mit ‚Leben’. Bio-Objekte und ihre Herausforderungen für das Verhältnis von kulturellen Orientierungsmustern und emergierenden Biotechnologien, 2014
  • Öffentlichkeit und Religion. Aktualisierungen der Gemeinwohl-Tradition in sozialethischer Perspektive, 2014
  • (zusammen mit R. Anselm) Die Lebensform Familie als „Leitbild“ für Ehe und Partnerschaft, 2014
  • Geheimnis, Freiheit, Verzeihen. Warum Big Data an die Lehre von der Vorsehung erinnert, 2014
  • (zusammen mit H. Schickl, M. Braun, J. Ried) Abweg Totipotenz. Rechtsethische und rechtspolitische Herausforderungen im  Umgang mit induzierten pluripotenten Stammzellen, 2014
  • Bioethik des Menschen, 2015
  • Selbstbestimmungsalternativen zwischen ethischer Bewertung und rechtlicher Normierung. Ein Beitrag (nicht nur) zur Sterbehilfe-Diskussion, 2015
  • (zusammen mit M. Braun, J. Ried) Die Kraft der Normalisierung. Ein evangelisch-theologischer Beitrag zur Regelung der ärztlichen Suizidassistenz, 2015
  • (zusammen mit M. Braun, J. Ried), Synthetic Biology and Its Envisioned Significance for Modern Medicine, 2015
  • Soziale Folgen der Biomarker-basierten und Big-Data-getriebenen Medizin, 2016