Navigation

Aufgaben und Funktionen

Die Stellung der Frauenbeauftragten an der Universität ist durch Art. 4BayHSchG geregelt. Sie unterstützen die Hochschule bei der Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und achten auf die Vermeidung von Nachteilen für Wissenschaftlerinnen, weibliche Lehrpersonen und Studierende.

Konkret gehören dazu u.a. die folgenden Aktivitäten:

  • Vertretung gleichstellungsrelevanter Anliegen in allen Gremien des Fachbereichs, v.a. in der Kollegialen Leitung und in Berufungskommissionen
  • Information des Fachbereichs über gleichstellungs- und familienrelevante Projekte der Hochschulleitung und des Büros für Gender und Diversity