Navigation

Informationen für Studienanfänger*innen

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an dem Fachbereich Theologie der FAU entschieden haben! Der Start in ein erfolgreiches Studium ist eine große und spannende Herausforderung. Es gilt, sich in relativ kurzer Zeit in der noch unbekannten Welt der Universität mit ihren eigenen und manchmal verwirrenden Gepflogenheiten und Strukturen zurecht zu finden. Das Wintersemester 2020/21 – Ihr erstes Fachsemester –  wird  umso mehr eine Herausforderung für Sie darstellen: Die Corona-Pandemie macht viele eingeführte Formen des akademischen Miteinanders von Studierenden und Lehrenden an der Universität derzeit unmöglich. Die neuen, ungewohnten Formen, die die aktuelle Corona-Pandemie derzeit im akademischen Betrieb erfordert, machen gerade Studienanfänger*innen die Orientierung eben nicht leichter. Das Ankommen an der Universität, das Kennenlernen akademischer Formen und Rituale, aber auch die Kontaktaufnahme zu anderen Studierenden „auf dem Flur“ und in der Cafeteria oder Mensa – all das ist derzeit nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Um Ihnen beim Einstieg in die Lebenswelt der Universität und in Ihr Studium an dem Fachbereich Theologie zu unterstützen, haben wir hier unten einige grundlegende Informationen für Sie zusammengestellt:

  • Dringend wird allen Studienanfängern der Besuch der Einführungsveranstaltung empfohlen!
  • Für alle Studienfänger – ausgenommen sind Studierende der „Kulturgeschichte des Christentums“ – ist der Besuch der Lehrveranstaltung „Grundkurs“ verpflichtend. Der Grundkurs wird nur im Wintersemester angeboten. Theologiestudierende, die im Sommersemester ihr Studium aufnehmen, müssen daher den Grundkurs im 2. Fachsemester besuchen.
  • Studierende der Evangelischen Religionslehre (Lehramt Gymnasium) finden hier ein Infoblatt mit einigen allgemeinen Informationen zum modularisierten Studium.
    Die Lehrveranstaltungen, deren Besuch Studienanfängern dringend empfohlen wird, finden Sie hier in einer kurzen Zusammenstellung.
  • Studierenden der evangelischen Theologie, die den Abschluss Kirchliches Examen (Pfarramt) oder Magister Theologiae (Mag. theol.) anstreben, wird dringend empfohlen eine Fachstudienberatung zu Beginn und am Ende des ersten Semesters in Anspruch zu nehmen. Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an den zuständigen Fachstudienberater.
  • Studierende des Bachelorstudiengangs „Kulturgeschichte des Christentums“ finden hier ein Infoblatt mit einigen allgemeinen Informationen zum modularisierten Studium.
    Eine Übersicht über Lehrveranstaltungen, die besonders für Erstsemester geeignet sind, finden Sie hier.
  • Studierende, die noch Sprachen nachlernen müssen, sollten frühzeitig mit dem Besuch der entsprechenden Lehrveranstaltungen beginnen. Genauere Informationen und Hinweise dazu erhalten Sie auf der Einführungsveranstaltung und von Ihrem Fachstudienberater.

Die produktivste Form des Lehrens und Lernens an der Universität war und ist der Präsenzunterricht in Seminaren, Übungen und Vorlesungen. Die Corona-Pandemie erlaubt aber derzeit kein Zusammentreffen größerer Personengruppen. Wir mögen diese Situation bedauern, zum Schutz besonders gefährdeter Mitmenschen ist dies aber unabdingbar.

Der Fachbereich Theologie hat daher sein Lehrangebot bereits im Sommersemester 2020 bis auf Weiteres vollständig auf Online-Formate umgestellt: Studierende und Lehrende treffen sich über das Internet in virtuellen Räumen, nutzen Videokonferenzen, Chatrooms, Diskussionsforen und weitere elektronische Tools, um gemeinsam zu arbeiten, zu lernen und zu forschen. Nach einem turbulenten ersten Online-Semester im Sommer 2020 haben sich inzwischen bei allen Beteiligten eine gewisse Routine und Erfahrung im Umgang mit diesen anfangs ungewohnten Instrumenten eingestellt, und viele entdecken neben allen Einschränkungen auch die Vorteile der digitalen Universität.

Die wichtigsten Instrumente für das Online-Studium sind folgende:

  • Die Lernplattform Studon: Über Studon melden Sie sich zu Kursen an. Jede von Ihnen belegte Lehrveranstaltung hat auf dieser Plattform einen eigenen „Ordner“, über den die Lehrenden Lektüretexte, Lernmaterialien und Medien oder Arbeitsaufträge verteilen. Zugleich bieten die Studon-Kurse verschieden Möglichkeiten der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Ihren Dozent*innen und anderen Mitstudierenden im selben Kurs. Studon ermöglicht v.a. sogenanntes „asynchrones“ Lernen, das heißt: alle Nutzer*innen können die dort bereitgestellten Materialien wochenweise in eigener zeitlicher Regie bearbeiten.
    Sie erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten für Studon zusammen mit weiteren Immatrikulations-Dokumenten nach der Einschreibung. Eine Erstinformation zur Online-Lernplattform StudOn finden Sie hier.
  • Das Videokonferenz-System Zoom: Für sogenannte „synchrone“ Lerneinheiten, die eine direkte, zeitgleiche Interaktion von Studierenden und Lehrenden erfordern, hat die FAU Campuslizenzen für die Video-Software Zoom erworben. Über Zoom können wöchentliche Seminardiskussionen, Vorlesungen, Referate und Präsentationen etc. realisiert werden. Allen Studierenden der FAU stehen die Funktionen von Zoom (unabhängig von einzelnen Lehrveranstaltungen) zur Verfügung: Sie können die Software also auch nutzen, um sich mit Kommiliton*innen auszutauschen oder Lerngruppen zu bilden.
    Die Nutzung von Zoom ist einfach: Eine Anleitung des Regionalen Rechenzentrums der FAU finden Sie hier. Grundsätzlich ist es für eine komplikationslose Teilnahme an „synchronen“ Lernangeboten via Zoom ratsam, vor Semesterbeginn die technischen Voraussetzungen (ausreichende Netzbandbreite, ggf. Webcam und Mikrofon/Headset) zu prüfen.
    Wenn Ihr/e Seminarleiter*in synchrone Sitzungen über Zoom einplant, erhalten Sie rechtzeitig per Email eine Einladung mit den erforderlichen Zugangsdaten zum jeweiligen Online-Gruppenraum.

Der Fachbereich Theologie bietet im Wintersemester 2020/21 das in den verschiedenen Fachstudien- und Prüfungsordnungen verankerte Lehrprogramm in vollem Umfang an. Es fallen keine Lehrveranstaltungen corona-bedingt aus.

Alle Lehrveranstaltungen werden in Online-Formaten unterrichtet. Es findet mit wenigen Ausnahmen keine Präsenzlehre in den Räumen der Universität statt.

Einen vollständigen Überblick über die Lehrveranstaltungen im Fach Theologie finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis.

Einführungsveranstaltung für Studierende im ersten Fachsemester am FB Theologie

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Einzeltermin am 29.10.2020 14:00-16:00
  • Einzeltermin am 29.10.2020 Zeit n.V.
  • Einzeltermin am 29.10.2020 Zeit n.V.

Prerequisites / Organizational information

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung bis Dienstag, den 27.10., 12.00 Uhr zwingend erforderlich. Bitte melden Sie sich für Ihren Studiengang auf StudON an.

Inhalt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen findet die Veranstaltung nicht in Präsenzform, sondern digital statt.

Zoom-Meeting beitreten

https://fau.zoom.us/j/92684383686?pwd=N1RHWXpJVCs5WjF1a0xuNTJRNVBLZz09

Meeting-ID: 926 8438 3686

Kenncode: 709582

Der Grundkurs ist die Lehrveranstaltung zur Einführung in die Theologie. Die Teilnahme ist für alle Studienanfänger*innen verpflichtend.

Grundkurs Theologie

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Mi 14:00-16:00, Raum TSG HS A (02.021)

Prerequisites / Organizational information

Der Grundkurs Theologie wird digital stattfinden. Es werden begleitende Tutorien angeboten (hybrid!).

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme am Grundkurs über studon an.

Einführung in die hebräische Grammatik

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Mo, Di, Do, Fr 8:00-10:00, Raum TSG HS A (02.021)

Prerequisites / Organizational information

Die Lehrveranstaltung wird in digitaler Form beginnen. Sofern die Gegebenheiten Präsenzveranstaltungen zulassen, wird die Lehrveranstaltung in hybrider Form, d.h. gleichzeitig in Präsenz & als online Videokonferenz stattfinden.

Inhalt

Der Kurs dient der Vorbereitung auf die hebräische Sprachprüfung (Hebraicum) und bietet eine systematische Einführung in die hebräische Grammatik mit dem Ziel, einen mittelschweren hebräischen Text mit Hilfe eines Wörterbuches übersetzen zu können. Engagierte Mitarbeit ist dabei unerlässlich - neben dem Kurs sind täglich etwa 3-4 Stunden Vor- und Nachbereitung einzuplanen!

Empfohlene Literatur

- |Heinz-Dieter Neef|, Arbeitsbuch Hebräisch, Tübingen ^7^2018.

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Hebräisch

Erwartete Teilnehmerzahl: 20


Übung zur Einführung in die hebräische Grammatik

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Mi 10:00-12:00, Raum TSG HS B (02.020)

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Hebräisch

Erwartete Teilnehmerzahl: 20



Griechisch I

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

Bitte über StudOn anmelden!

  • Mo 14:15-16:00, Raum Zoom-Meeting
  • Di 8:15-10:00, Raum Zoom-Meeting
  • Do 8:15-10:00, Raum Zoom-Meeting

Inhalt

In der Lehrveranstaltung werden Formen- und Satzlehre des klass. Griechisch behandelt. Am Ende der Veranstaltung, die auf Griechisch II vorbereitet, sollen 70% des Grammatikstoffes durchgenommen sein.

Empfohlene Literatur

Als Lehrbuch wird das Unterrichtswerk "Kairos neu" (2 Bände, Buchner Verlag, Bamberg) verwendet. In der Lehrveranstaltung wird Band 1 des Unterrichtswerks durchgenommen. Als Grammatik kann grundsätzlich jede - auch alte - griech. Schulgrammatik verwendet werden. Empfehlenswert sind die Grammatiken von ARS GRAECA, KAEGI und LANGENSCHEIDT (letztere aber mit reduziertem Syntaxteil).

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Griechisch

Erwartete Teilnehmerzahl: 40


Lateinkurse für Anfänger*innen werden vom Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit (Institut für Alte Sprachen) organisiert und betreut (Informationen unter: www.mittellatein.phil.uni-erlangen.de) angeboten: Veranstaltungsangebot im UnivIS

Die Vorbereitung auf die lateinische Sprachprüfung für Theologiestudierende wird vom Fachbereich Theologie angeboten:

Lektüreübung zur Vorbereitung auf die Lateinische Sprachprüfung für Theologiestudierende

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Fr 10:15-11:45, Raum TSG HS B (02.020)

Prerequisites / Organizational information

Sprachkurs Latein II.

Er kann vorher (z.B. Intensivkurs in den Semesterferien) oder parallel besucht werden.

Die Latinumskurse werden vom Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit (Institut für Alte Sprachen) organisiert und betreut (Informationen unter: www.mittellatein.phil.uni-erlangen.de).

Inhalt

Die Übung bereitet Theologiestudierende speziell auf die Lateinische Sprachprüfung für Theologiestudierende, die am Ende des Semesters abgelegt werden kann, vor.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 8

Die Bibelkunden machen mit dem Inhalt und dem Aufbau der biblischen Schriften vertraut und gehören zu den Pflichtveranstaltungen des Grundstudiums.

Bibelkunde Altes Testament I

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Di 12:00-13:00

Prerequisites / Organizational information

Die Lehrveranstaltung findet digital statt.

Um sich für die Lehrveranstaltung anzumelden, treten Sie bitte dem entsprechenden studon-Kurs bei.

Die Prüfung findet am 11.02.2020 statt. Anmeldung ausschließlich per E-Mail bi 01.02.2020 an silvia.landgraf@fau.de

Bibelkunde Neues Testament

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Mi 16:15-17:45, Raum Zoom-Meeting

Prerequisites / Organizational information

Die Bibelkunde-Übung wird im Wintersemester 2020/21 als asynchroner Online-Kurs durchgeführt, der durch wöchentliche Zoom-Meetings ergänzt wird. Erfahrungsgemäß sind für die ergänzenden Zoom-Meetings nicht die vollen 90 Minuten erforderlich. Wir werden uns in der ersten Sitzung über die genaue Zeitplanung verständigen.

Inhalt

Die Veranstaltung macht mit dem Aufbau und Inhalt der neutestamentlichen Schriften vertraut. Das angestrebte gute bibelkundliche Wissen bildet eine wesentliche Grundlage für ein erfolgreiches exegetisches Studium und ist für die Bibelkundeprüfung notwendig.

Empfohlene Literatur

Bienert, David C.: Bibelkunde des Neuen Testaments, Gütersloh 2010.


Eine Auflistung der verschiedenen Studiengänge mit den dazugehörigen Prüfungsordnungen finden Sie hier. Wenn Sie das Studium zum Wintersemester 20/21 beginnen, gilt jeweils die jüngste Fassung der Prüfungsordnung des betreffenden Studienganges.

Zu den zuständigen Studienberater*innen gelangen Sie hier.

Unsere Fachstudienberater sind gute erste Ansprechpartner, vor allem, wenn es um die ersten Orientierungen an der FAU und besonders die Anrechnung von Studienleistungen geht.