Seiteninterne Suche

Lehrstuhl für Altes Testament II (Theologie)

Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

 

Kochstraße 6
91054 Erlangen
Raum: 0.008

Telefon:  09131/85-22206
Fax: 09131/85-22140
E-Mail: juergen.oorschot@fau.de
http://www.jvanoorschot.de

Sprechstunde
Do 12:00 Uhr, Raum TSG 0.008, mit Bitte um vorherige Anmeldung bei Frau Landgraf

Positionen und Funktionen:

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen: Übersicht im UnvIS.

 

Lebenslauf

  • Jahrgang 1957
  • 1977-1982 Studium der Evangelischen Theologie an der Philipps-Universität in Marburg und am Theologischen Seminar des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (K.d.Ö.R.)
  • 1986 Promotion an der Philipps-Universität in Marburg bei Prof. Dr.Dr. h. c. mult. Otto Kaiser1986-1988 Habilitations-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1988-1992 Ordination und Pastorat
  • 1991 Habilitation an der Philipps-Universität in Marburg
  • 1992-1995 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1995-2006 Professor für Altes Testament an der Theologischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität in Jenaseit SS
  • 2006 Ordinarius auf dem Lehrstuhl für Altes Testament II (Theologie) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Forschungsschwerpunkte/Projekte

  • Alttestamentliche Anthropologie und Aufbau einer Plattform „Anthropologie“
  • Weisheit und Wissenskultur: insbesondere das Buch Hiob und die frühjüdische Weisheit
  • Kulturelle und literarische Transformationsprozesse: insbesondere Prophetie und prophetische Schriftgelehrsamtkeit anhand von Jes 40-66 sowie Kanonisierungsprozesse
  • Psalmen und Psalter – literatur-, religions- und frömmigkeitsgeschichtlich
  • Wissenschaftstheorie und -geschichte

 

Betreute Projekte

  • Andrea Beyer: (Habilitation)
  • Joeson Wong (Promotion)

 

Publikationen

Monographien

1. Gott als Grenze. Eine literar- und redaktionsgeschichtliche Studie zu den Gottesreden des Hiobbuches, BZAW 170, Berlin und New York 1987.

2. Hoffnung für Israel. Eine Studie zu Römer 11,25-32, Giessen 1988.

3. Von Babel zum Zion. Eine literar- und redaktionsgeschichtliche Studie zu Jesaja 40-55, BZAW 206, Berlin und New York 1993.

 

Aufsätze und Lexikonartikel

1. Beobachtungen zur Völkertheologie in Jesaja 40-55, in: Auslegung als Existenzerhellung. Festschrift für Otto Kaiser zum 60. Geburtstag, Marburg 1984 (Privatdruck).

2. Artikel »Hölle«, in: Das große Bibellexikon, Bd. 2, Wuppertal und Giessen 1988, 598-599.

3. Artikel »Namen Gottes«, in: Das große Bibellexikon, Bd. 2, Wuppertal und Giessen 1988, 1027-1029.

4. Nachkultische Psalmen und spätbiblische Rollendichtung, ZAW 106 (1994), 69-86.

5. Hiob 28: Die verborgene Weisheit und die Furcht Gottes als Überwindung einer generalisierten håkmâ, in: The Book of Job, ed. W.A.M. Beuken, Bibliotheca Ephemeridum Theologicorum Lovaniensium CXIV, Leuven 1994, 183-201.

6. Der ferne deus praesens des Tempel. Die Korachpsalmen und der Wandel israelitischer Tempeltheologie, in: I. Kottsieper u.a. (Hgg.), »Wer ist wie du, HERR, unter den Göttern?«, Studien zur Theologie und Religionsgeschichte Israels, FS Otto Kaiser zum 70.Geburtstag, Göttingen 1994, 416-430.

7. Artikel »Sühne, religionswissenschaftlich«, in: Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde, Bd. 3, 124-127, Wuppertal 1994.

8. Die heilige Schrift und ihre Auslegung – Psalm 44 und die Vermittlung des Evangeliums, FS Kurt Seidel zum 65. Geburtstag, Witten 1995 (Privatdruck).

9. Tendenzen der Hiobforschung, ThR NF 60 (1995), 351-388.

10. Der bilderlose Gott, in: J. Spieß (Hg.), Schwierigkeiten mit dem Alten Testament, Porta-Studien 60, Marburg 1997, 17-23.

11. Der Gerechte und die Frevler im Buch der Sprüche – ein Beitrag zu Theologie und Religionsgeschichte des frühen Judentums, Biblische Zeitschrift NF 41 (1998), 225-238.

12. Gott in der Dunkelheit? Hiobgestalten und ihr Beitrag zu einer Grundfrage, Zeitwende, 69 Jahrgang (1998), 26-42.

13. Gottes Gerechtigkeit und Hiobs Leid, Theologische Beiträge 4 (1999), 202-213.

14. Die Macht der Bilder und die Ohnmacht des Wortes?, ZThK 96 (1999), 299-319.

15. Altes Testament, in: U. Tworuschka (Hg.), Heilige Schriften, Darmstadt 2000, 29-56.

16. Prophetie und Pädagogik, Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 52 (2000), 11-21.

17. Geschichte als Erinnerung und Wissenschaft – ein Beitrag zu ihrem Verständnis, in: R .Lux (Hg.), Erzählte Geschichte. Beiträge zur narrativen Kultur im alten Israel, BThSt 40, Neukirchen-Vluyn 2000, 1-27.

18. »Er schuf sie als Mann und Frau« – der Mensch als geschlechtliches Wesen, in: W. Haubeck u.a. (Hg.), Ehe und Sexualität, Theologische Impulse 2, Witten2000, 7-31.

19. Menschenbild, Gottesbild und Menschenwürde – ein Beitrag des Hiobbuches, in: E. Herms (Hg.), Menschenbild und Menschenwürde, VWGTH 17, Gütersloh 2001, 320-343.

20. Auslegung als theologisches Gespräch – Psalm 44 und die Vermittlung des Evangeliums, Theologisches Gespräch (2001), 1-15.

21. Das Alter als Spiegel des Lebens – Altern im Horizont der Bibel, in: Alt werden – alt sein. Lebensperspektiven aus verschiedenen Wissenschaften, M. Friedenthal-Haase, G. Meinhold, K. Schneider, U. Zwiener (Hrsg.), Frankfurt 2001, 65-78.

22. Institution und Geisterfahrung im Alten Testament, in: W. Haubeck u.a. (Hg.), Von der Gegenwart des Heiligen Geistes, Theologische Impulse Bd. 3, Witten 2001, 7-24.

23. »Höre Israel…!«(Dtn 6,4f.) – Der eine und einzige Gott Israels im Widerstreit, in: Polytheismus und Monotheismus in den Religionen des Vorderen Orients. M. Krebernik und J. van Oorschot (Hg.), AOAT 298, Münster 2002, 113-136.

24. Weisheit in Israel und im frühen Judentum, in: Altes Testament, VuF 1 (2003), 59-89.

25. Vom altorientalischen Geschichtsherrn zum deus creator et iustificans –zur Entwicklung der Geschichtstheologie im Raum der deuterojesajanischen Prophetien, in: J. F. Diehl u.a. (Hg.), »Einen Altar von Erde mache mir …« FS für Diethelm Conrad zu seinem 70. Geburtstag, KAANT 4/5, Waltrop 2003, 199-220.

26. Jesus Christus – der einzige Weg zum Heil auch für Juden?, in: W. Haubeck u.a. (Hg.), In keinem andern ist das Heil – Die Einzigartigkeit Jesu Christi heute, Theologische Impulse Bd. 7, Witten 2003, 98-117.

27. Artikel »Wahrheit/Wahrhaftigkeit« I. Altes Testament, in: TRE 35, Sp. 337-340, Berlin und New York 2003.

28. Ein Mensch – geschaffen als Gottes Ebenbild, in: R. Hille / H. H. Klement (Hgg.), Ein Mensch – was ist das? Zur theologischen Anthropologie, Wuppertal und Basel 2004, 40-59.

29. Strukturen des Gebetes, in: J. Corley, R. Egger-Wenzel (Hg.), Prayer from Tobit to Qumran. (DCLY 1 – Yearbook 2004), Berlin und New York 2004, 17-39.

30. Die Stadt – Lebensraum und Symbol. Israels Stadtkultur als Spiegel seiner Geschichte und Theologie, in: Gott und Mensch im Dialog. FS Otto Kaiser zum 80. Geburtstag, M. Witte (Hg.), BZAW 345/I, Berlin und New York 2004, 155-179.

31. Wie tolerant ist Gott? – Überlegungen zur Rückgewinnung einer Wirklichkeit, in: W. Haubeck u.a. (Hg.), Theologisches Gespräch 28 (2004), 135-142.

32. Artikel »Weissagung«, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie 12, Sp. 397-401, Hg. von J. Ritter, K. Gründer und G. Gabriel, Basel 2005.

33. Geschichte, Redaktion und Identität – Überlegungen anhand deuterojesajanischer Prophetien, in: U. Becker, J. van Oorschot (Hg.), Das Alte Testament – ein Geschichtsbuch?! Geschichtsschreibung oder Geschichtsüberlieferung im antiken Israel, ABG 17, Leipzig 2005, 37-57.

34. Die Prüfung des Menschen in den Geschichten der Bibel, in: K.-M. Kodalle (Hg.), Der geprüfte Mensch. Über Sinn und Unsinn des Prüfungswesens. Kritische Jahrbuch der Philosophie, Beiheft 6, Würzburg 2006.

35. Plädoyer gegen den Luxus des Missverstehens. Zur Debatte zwischen Carl Ratner und Barbara Zielke um den Sozialen Konstruktionismus Kenneth J. Gergens [46 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research [On-line Journal], 7(2), Art. 17, 2006. Verfügbar über: http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/2-06/06-2-17-d.htm [Zugriff: 01, 03, 2006]. Online-Publikation (gemeinsam mit L. Allolio-Näcke).

36. Against the Luxury of Misunderstanding. Revisiting the Debate between Carl Ratner and Barbara Zielke on an Interview with Kenneth J. Gergen and his Theory of Social Constructionism, Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research [On-line Journal], 7(2), Art. 17, 2006. Verfügbar über: http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/2-06/06-2-17-e.htm [Zugriff: 01, 03 2006]. Online-Publikation (gemeinsam mit L. Allolio-Näcke).

37. Suchbewegungen zum Überleben der Qualitativen Sozialforschung?. In: Erwägen – Wissen – Ethik (EWE), 18(2) (2007), 208-211 (gemeinsam mit L. Allolio-Näcke).

38. Bologna? Oder: Wohin die Reise gehen soll… In: Psychologie & Gesellschaftskritik, 31 (1) (2007), 93-128 (gemeinsam mit L. Allolio-Näcke).

39. Die Entstehung des Hiobbuches, in: K. Schmid, M. Oeming, Th. Krüger, Das Buch Hiob und seine Interpretation. AThANT 88, Zürich 2007, 165-184.

40. Grenzen der Erkenntnis als Quellen der Erkenntnis – ein alttestamentlicher Beitrag zu Weisheit und Wissenschaft, ThLZ 132, 2007, 1277-1292.

41. Altes Testament, in: U. Tworuschka (Hg.), Heilige Schriften. Eine Einführung, Verlag der Weltreligionen, TB 7, Leipzig 2008, 50-88.

42. Transdifferenz als docta ignorantia – Alte und neue Sprachversuche an den Grenzen bipolaren Ordnens und Erkennens, in: L. Allolio-Näcke, B. Kalscheuer, Kulturelle Differenzen begreifen. Das Konzept der Transdifferenz aus interdisziplinärer Sicht, Frankfurt a.M. / New York 2008, 101-116.

43. König und Mensch. Biografie und Autobiografie bei Kohelet und in der alttestamentlichen Literaturgeschichte, in: Mensch und König. Studien zur Anthropologie des Alten Testaments, Hrg. A. Berlejung und R. Heckl, HBS 53, Freiburg u.a. 2008, 109-122.

44. Gott, »der das Licht bildet und schafft die Finsternis« – Zur Bedeutung des Lichts im Alten Orient und im Alten Testament, in: H. Neuhaus (Hg.), Licht. Erlanger Forschungen. Reihe A, Geisteswissenschaften, Band 120, Erlangen 2009, 11-32.

45. Das babylonische Exil – eine Konzeption im Alten Testament, in der Historiographie und in der Kulturbegegnung des 6. Jh. v. Chr., in: F. Schweitzer (Hg.), Kommunikation über Grenzen, VWGTH 33, Gütersloh 2009, 233-251.

46. Zur Grundlegung alttestamentlicher Anthropologie – Orientierung und Zwischenruf, in: J. van Oorschot, M. Iff (Hg.), Der Mensch als Thema theologischer Anthropologie. Beiträge in interdisziplinärer Perspektive, BThSt 111, Neukirchen-Vluyn 2010, 1-41.

47. Bildungs-Momente. Alttestamentliche Anmerkungen anhand der Rede von »Frau Weisheit«, in: H. Eschmann, A. Härtner (Hg.), Glaube bildet. Bildung als Thema von Theologie und Kirche, Göttingen 2010, 88-107.

48. Medizin und Theologie im Gespräch – exemplarisch über Sterben und Tod, in: Praktische Theologie, 1 (2011), 35-38 (gemeinsam mit B. van Oorschot).

49. Grenzen von Weisheit und Wissen. Alttestamentliche Weisheit in Reaktion auf theologische und anthropologische Aporetik, in: M. Saur (Hg.), Die theologische Bedeutung der alttestamentlichen Weisheitsliteratur, BThSt 125, Neukirchen-Vluyn 2012, 67-90.

50. Beredete Sprachlosigkeit im Ijobbuch. Körpererfahrungen an den Grenzen von Weisheit und Wissen, in: A. Berlejung, J. Dietrich, J. F. Quak (Hg.), Menschenbilder und Körperkonzepte im Alten Israel, in Ägypten und im Alten Orient, Tübingen 2012, 239-253.

51. Social Constructionism, in: R. Jon McGee, Richard L. Warms (Eds.), Theory in Social and Cultural Anthropology. An Encyclopedia, Thousand Oaks, CA, 2013, 785-788 (gemeinsam mit L. Allolio-Näcke).

52. Kann Erinnerung normativ sein oder werden? Orientierungen eines Alttestamentlers in der Debatte zum biblischen Kanon, in: C. Landmesser/A.Klein (Hg.), Normative Erinnerung. Der biblische Kanon zwischen Tradition und Konstruktion, Leipzig 2014, 71-87.

53. Das Alte Testament im Kreis der theologischen Fächer. Theologische Wahrnehmung altorientalischer und jüdischer Religion innerhalb des christlichen Kanons, in: M. Buntfuß, M. Fritz (Hrsg.), Fremde unter einem Dach? Die theologischen Fächerkulturen in enzyklopädischer Perspektive. TBT Bd. 163, Berlin/Boston, 2014, 23-41.

54. »Von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem« (Jes 2,3) Zum christlichen Missionsverständnis und dem Alten Testament, in: W. Haubeck, W. Heinrichs (Hrsg.), Mission heute – Gestalt und Begründung, Theologische Impulse, Bd. 26, Witten 2014, 9-21.

55. Potentials for Freedom in Concepts of Order. Transformation of Wisdom and Political Theology in the Hebrew Bible, in: M. Welker (Hg.), Quests for Freedom. Biblical – Historical – Contemporary, Neukirchen-Vluyn 2015, 257-266.

56. Lost in Translation, Regain by Exegesis. נפש in alttestamentlicher Verwendung und Funktion, in: J. van Oorschot, A. Wagner (Hg.), Anthropologie(n) des Alten Testaments, VWGTh 42, Leipzig 2015, 117-132.

57. Anthropomorphismus (2016), http://www.bibelwissenschaft.de/de/stichwort/13433/(Stand: 1.9.2016).

58. Bildung und Person als Thema frühjüdischer Weisheitstexte, in: Chr. Bouillon, A. Heiser, M. Iff (Hg.), Person, Identität und theologische Bildung, Stuttgart 2017, 15-26.

59. Individuum und Gemeinschaft, in: W. Dietrich (Hg.), Die Welt der Hebräischen Bibel. Umfeld – Inhalte – Grundthemen, Stuttgart 2017, 171-182.

 

Herausgeberschaften

1. Herausgeber der Zeitschrift für Alttestamentliche Wissenschaft (ZAW) zusammen mit E.-J. Waschke, Verlag Walter de Gruyter, Berlin und New York

2. Mitherausgeber der Berliner Theologischen Zeitung (BThZ), Wichern Verlag, Berlin

3. Fachherausgeber „Theologie“ des Wissenschaftlichen Bibellexikons im Internet (WIBILEX)

4. I. Kottsieper, J. van Oorschot, D. Römheld und H.-M. Wahl (Hgg.), »Wer ist wie du, HERR, unter den Göttern?«, Studien zur Theologie und Religionsgeschichte Israels, FS Otto Kaiser zum 70.Geburtstag, Göttingen 1994.

5. M. Krebernik und J. van Oorschot (Hg.), Polytheismus und Monotheismus in den Religionen des Vorderen Orients, AOAT 298, Münster 2002.

6. U. Becker, J. van Oorschot (Hg.), Das Alte Testament – ein Geschichtsbuch?! Geschichtsschreibung oder Geschichtsüberlieferung im antiken Israel, ABG 17, Leipzig 2005; 2. Auflage Leipzig 2006.

7. J. van Oorschot, M. Iff (Hg.), Der Mensch als Thema theologischer Anthropologie. Beiträge in interdisziplinärer Perspektive, BThSt 111, Neukirchen-Vluyn 2010.

8. J. van Oorschot, M. Witte (Hg.), Anfänge und Ursprünge der Jahwe-Verehrung, BTHZ 30, Leipzig 2013.

9. J.van Oorschot, A. Wagner (Hg.), Anthropologie(n) des Alten Testaments, VWGTh 42, Leipzig 2015.

10. Andreas Wagner, J. van Oorschot (Hg.), Individualität und Selbstreflexion in den Literaturen des Alten Testaments, VWBTh 48, Leipzig 2017.

11.J. van Oorschot, Markus Witte (Hg.), The Origins of Yahwism, BZAW 484, Berlin und Boston 2017.

 

Regelmäßige Rezensionsaufträge

  • für die Theologische Rundschau: Fachgebiet Hiob
  • für die Zeitschrift »Verkündigung und Forschung«: Fachgebiet israelitische und frühjüdische Weisheit.